SV Kollerbeck

Service

Suche



Termine

2018

Keine Termine vorhanden.
01.05.2013

SVK-Damen gewinnen gegen den TuS Pömbsen verdient 7:1

(mm)
Die zehnte Spielminute war gegen die Mannschaft aus Pömbsen noch nicht angebrochen, da führten die SVK-Damen schon 3:0. Sabine eröffnete den Torreigen. Nachdem Marie sich den Ball auf linksaußen erobert hatte, passte sie zu Karina. Diese spielte zu Sabine, die auf rechtsaußen mitgelaufen war, so dass sie ungehindert von der Pömbser Abwehr den Ball ins Netz schieben konnte; 1:0 in der 5. Spielminute. Keine drei Minuten später erhielt Kollerbeck einen Freistoß, da eine SVK-Spielerin kurz vorm Pömbsener Sechzehner gefoult worden war. Karina schoss den Freistoß und traf dabei eine Pömbsener Spielerin, die den Ball dann ins eigene Tor abfälschte; 2:0. In der 9. Spielminute konnte Karina ihre Schnelligkeit nach einem Zuspiel aus dem Mittelfeld ausspielen und den Ball zum 3:0 im Gehäuse unterbringen.
Nachdem Kollerbeck so deutlich in Führung ging, genehmigten sich die Kollerbeckerinnen einvernehmlich eine spielerische Pause. So war es dann auch nicht verwunderlich, dass Pömbsen in der 24. Spielminute den Anschlusstreffer erzielte, 3:1. Nach diesem unnötigen Gegentor beschloss das ganze Team, wieder Fußball zu spielen. Pömbsen ließ den SVK-Damen sehr viel Raum, so dass guter Kombinationsfußball zu sehen war. So schoss Marie kurz vor der Halbzeitpause das 4:1, nachdem Karina und sie die Pömbser Abwehr schwindelig gespielt hatten. Zwischenzeitlich hatte Ali sowie auch Marie jeweils eine dicke Chance, die nur vom Pfosten bzw. der Latte vom Torerfolg abhielt.
In der Halbzeitpause hatte der Trainer am Kollerbecker Spiel nicht viel zu beanstanden. Wichtig war nur, dass sich in der zweiten Halbzeit niemand verletzen sollte, da nächstes Wochenende gegen Würgassen ein schweres Spiel ansteht. Das 5:1 erzielte Karina nachdem Sabine von rechtsaußen in den Sechzehner flanken konnte. Zwei Kollerbecker Angriffe wurden von Pömbsen zur Ecke geklärt. Beide Eckstösse schoss Karina, die jedoch nicht verwertet werden konnten. In der 70. Spielminute konnte Sophie einen Angriffsversuch der Pömbserinnen verhindern und leitete prompt den Gegenangriff ein, indem sie den Ball zu Marie spielte. Diese nahm den Ball dankend an, lief Richtung Tor und passte dann Karina in den Lauf, die dann die Führung auf 6:1 ausbaute. Das siebte Tor für Kollerbeck erzielte Marie, nachdem sie von Karina das Leder zugespielt bekam. Endstand 7:1. In der zweiten Spielhälfte hatte Jana Göke, die sonst für die Mädchenmannschaft das Tor sauber hält, nur zwei Ballkontakte.

Nächstes Wochenende treffen die SVK-Damen im Heimspiel auf den SSV Würgassen. Im Hinrundenspiel konnte Kollerbeck 2:1 gewinnen. Dieses Spiel wird sich gewiss schwieriger gestalten, da der Tabellenvierte in der Rückrunde schon 17 Tore erzielen konnte.
Anstoß ist um 11:00 Uhr, hoffentlich endlich auf dem erneuerten Rasenplatz
.
Für die Damenmannschaft des SVK spielten: Jana Göke, Carolin Stecker, Karina Niemann, Sophie Eggerstedt, Maria Multhaup, Franziska Markus, Louisa Walter, Marie Brisgies, Alina Hachmeier, Elisa Wiechers, Linda Reinhard, Johanna Neitmann, Anna Wiechers, und Sabine Schulze