SV Kollerbeck

Service

Suche



Termine

2018

Oktober

November

21.08.2004

Sieg gegen Bezirksligaabsteiger Beverungen im Kreispokal

Beim 6:5 (n.E.) vor allem Youngster erfolgreich

Damit konnte man nicht unbedingt rechnen. Mit 6:5 nach Elfmeterschießen gewann der SVK gegen die favorisierten Beverunger. Dabei hatte es gar nicht so gut angefangen. Denn zu weit weg von den Gegenspielern standen die SVK-Akteure und zu zaghaft präsentierten sie sich in den Zweikämpfen. Und so stand es bereits nach einer halben Stunde 0:2 und viele Kollerbecker sahen ihre Hoffnungen schwinden. Doch der Anschlusstreffer durch Torben Rheker noch vor der Pause (38.) wirkte wie ein Weckruf und von Beginn der zweiten Halbzeit an war der SVK die klar bessere Mannschaft. Mit der nötigen Portion Aggressivität gelangen die Tore zum 2:2 durch Michael Meyer (68.) und zum 3:2 durch Niklas Rheker (75.). Der Ausgleichstreffer durch Beverungen fiel dann durch einen Elfer (85.), nachdem sich Libero André Struck eines Trikotvergehens schuldig gemacht hatte. Also hieß es ab in die Verlängerung. Und das, nachdem die Kollerbecker Mannschaft unter der Leitung durch Coach Jörg Hundertmark bereits Trainingseinheiten am Donnerstag, Freitag, Samstag und sogar noch Sonntag morgens absolviert hatten. Doch auch unter diesen Voraussetzungen hatte der SVK auch in der Verlängerung die besseren Einschussmöglichkeiten. Allein das Tor wollte nicht fallen, sodass das Elfmeterschießen die Entscheidung bringen musste. Hier scheiterten bereits die ersten beiden Beverungen Schützen am Torwart Sascha Niemeier bzw. am Aluminium. Und weil dann auch noch der fünfte Beverunger Elfer vom Papenhöfener Keeper entschärft wurde, reichten die Tore von André Struck, Jens Rheker und Michael Meyer zum viel umjubelten Sieg des SVK.

In der nächsten Runde wartet nun Bezirksligist Fürstenau/Bödexen auf die Kollerbecker. Gespielt wird am 02.09.04 um 18.00 im Kollerbecker Rehbergstadion.

Pokal SVK - FüBo

Der Ausgleich: Michael Meyer zog ab und traf. Der VfB Beverungen war in dieser Szene machtlos. Torsten Tofote,
Stefan Wiegard und der eingewechselte Andreas Brinker hatten das Nachsehen. (FOTO SEBASTIAN BUOB)

Aufstellung:

Niemeier

J. Mönks (U. Mönks), Struck, A.Rheker

Bielefeld, J. Rheker

Brisgies (Hundertmark), Meyer, N.Rheker

C. Rheker, T. Rheker