SV Kollerbeck

Service

Suche



Termine

2018

September

Oktober

17.02.2008

Kollerbeck holt Hallenstadtpokal

Krimi im Endspiel endet 1:0 für SVK

Der SVK sichert sich durch einen weitestgehend souveränen Turnierverlauf den Hallenstadtpokal 2008 in der Bredenborner Halle.

StadtpokalsiegerWährend sich der SVK I in der Vorrunde durch zwei Siege gegen Bredenborn II und Alternbergen den Einzug in das Halbfinale sicherte, schied der SVK II durch zwei Niederlagen gegen Bremerberg und Altenbergen II und ein Unentschieden gegen Bredenborn I bereits in der Vorrunde aus.

Im ersten Halbfinale sicherte sich dann der SVK I gegen den SV Bremerberg den Finaleinzug. Zwar gingen die Bremerberger durch einen Treffer vom Ex-Kollerbecker Jörg Krois mit 1:0 in Führung, doch gewannen die Happe-Schützlinge schlussendlich verdient mit 3:1 durch Tore von Pascal Ewers, Michael Meyer und Alexander Rheker.

Im zweiten innergermanischen Halbfinale schlug der SV Bredenborn I die eigene Reservemannschaft mit 2:1, nachdem Bredenborn II lange Zeit verdient mit 1:0 geführt hatte.

So kam es im Finale jedoch leistungsgerecht zum Klassiker SVK I gegen den SV Bredenborn I. Dort entwickelte sich ein spannendes Match mit Chancenübergewicht für den SVK I und jeder Menge Emotionen. Schlussendlich sollte erst ein Tor 15 Sekunden vor Schluss über den Turniersieg entscheiden. Spielertrainer Elmar Happe höchstpersönlich  ist es gewesen, der den entscheidenden Schuss im Bredenborner Kasten versenkte und so den Pokal an die Niese holte. Das jedoch nur theoretisch, denn praktisch war der Pokal das ganze Turnier über sicher im Kollerbecker Vereinsheim „Zum Fuhrmann“ untergebracht gewesen. Gut also, dass der Pokal gleich dort verbleiben durfte. Denn alles andere wäre für den Ausrichter SVK einigermaßen peinlich gewesen…

Unsere "Helden": (oben v.l.) Elmar Happe, Alexander Rheker, Pascal Ewers, Michael Meyer
(unten v.l.) Marc Neumann, Torben Rheker, David Fuhrmann, Mikael Grunwaldt