SV Kollerbeck

Service

Suche



Termine

2018

Keine Termine vorhanden.
30.03.2010

Linksfuß Marlen Niemeier schießt erstes Rückrundentor für den SVK.

7:0 Sieg gegen Lemgo West.

(mm) Schiedsrichter Werner Kellner, der in der Saison 06/07 noch die Kollerbecker Platzqualität bemängelt hatte,(auf Grund von zu starkem Regen), pfiff heute pünktlich um 11:30 Uhr nach regenreicher Nacht die Partie gegen Lemgo West an. Die Lemgoer Mannschaft war für die SVK Damen noch ein unbekanntes Team, da sie den Kollerbeckerinnen in der Hinrunde ohne Spiel die 3 Punkte überließen. Schon in den ersten Minuten erarbeitete die SVK - Offensive Torchancen am laufenden Band, die jedoch durch die ehemalige routinierte Torhüterin von Pivitsheide geklärt werden konnten. Für Christin war ihr Comeback schon in der 3 Minute gelaufen. Sie zog sich abermals nach fünfmonatiger Verletzungspause ohne Fremdeinwirkung eine Innenbanddehnung im linken Knie zu. Für sie kam Franziska auf das Feld. Der SVK schoss sich weiter aufs Lemgoer Tor ein, jedoch ohne endgültig einzunetzen. Doch dann, nach einer zu kurz geratenen Abwehraktion der Lemgoer, fiel das Leder direkt auf den linken Fuß von Marlen. Diese schoss, ohne lang nachzudenken, den Ball in die rechte untere Torecke. 1:0 Kollerbeck. Der Jubel war riesig, war dies doch das lang ersehnte Tor von Marlen.

Bis zur Halbzeitpause machte der SVK Druck und wurde durch zwei wunderschöne Tore von Sabine und Karina belohnt. Carolin drehte kurz nach der Pause so richtig auf und schoss die SVK Damen zur 4:0 und anschließend zur 5:0 Führung. Karina, die Carolin in nichts nachstehen wollte, schaltete 2 mal ihren Turbo ein, so dass die gegnerische Abwehr nicht mehr folgen konnte. So hieß es in der 75. Minute 6:0 und in der 80. Minute 7:0.

Das Spiel fand zum größten Teil in der gegnerischen Hälfte statt. Das Mittelfeld um Kathrin fing 80% der Lemgoer Angriffsversuche souverän ab und leitete mit Jenny konsequent neue Angriffe ein. Libera Linda dirigierte ihre Abwehr so sicher, dass Torhüterin Melanie selten eingreifen musste.

Die nächsten 3 Punkte werden am kommenden Mittwoch anvisiert, denn da kommt der TuS RW Schieder ins Rehbergstadion.
Anpfiff ist um 19:00 Uhr.


Die SVK-Damen spielten in folgender Aufstellung: Melanie Mönks, Christina Behrend, Jennifer Durgeloh, Linda Reinhard, Carolin Stecker, Kathrin
Kukla, Christin Klocke (3. Franziska Klocke), Laura Rheker(60.Andrea Rode), Marlen Niemeier, Karina Eikermann, Sabine Schulze