SV Kollerbeck

Service

Suche



Termine

2018

Keine Termine vorhanden.
21.08.2011

Die Saison beginnt englisch

Donnerstag, 25. August, 18:30: SVK empfängt den TuS Hembsen

(luw) Gerade erst hat sie angefangen, die Fußballsaison 2011/2012. Und schon geht sie in die Vollen. Denn was auf unsere Jungs in den nächsten zwei Wochen wartet, das sind gleich vier Spiele. Drei davon daheim und eines auswärts beim Aufsteiger in Tietelsen. Nach der langen fußballlosen Zeit also genau das richtige, die Akkus in Sachen Spannung und Emotion wieder aufzuladen. Was will man mehr?

Nach dem Auswärtssieg in Alhausen am vergangenen Freitag geht es am kommenden Donnerstag dann auch endlich zu Hause los. Der SVK empfängt den letztjährigen Tabellensiebten aus Hembsen, der sich am ersten Spieltag mit 5:3 gegen den FC Tietelsen/Rothe durchsetzen konnte. Dabei liegt das letzte Aufeinandertreffen von Kollerbeck und Hembsen noch keine drei Monate und gerade einmal fünf Pflichtspiele zurück. Denn ziemlich zum Schluss der letzten Saison gewann der SVK in Hembser Hitze mit 3:1 und konnte damit einen gewaltigen Schritt in Richtung Verteidigung und Festigung des dritten Tabellenplatzes machen. Schlussendlich hat das ja auch geklappt.
 
Das bringt uns auf direktem Wege zur Frage nach dem jetzigen Saisonziel. Dabei weiß natürlich noch niemand, was in diesem Jahr am Ende heraus springen wird. Aber auch auf die Frage, was denn nach Möglichkeit heraus springen sollte, erntet man im Umfeld der Mannschaft ebenfalls so manch fragendes Gesicht. Fakt ist, dass sich die Mannschaft in der Breite nicht verschlechtert hat. Den beiden gefühlten Abgängen Slava Neskoromny und Artur Razlaf stehen zwei bzw. drei Neuzugänge gegenüber, die bereits in den bisherigen Test- und Pflichtspielen ihr Potenzial für die Mannschaft eindrucksvoll unter Beweis gestellt haben.
 
Da ist zum einen Mario Mugabe. Der Stürmer kommt vom SV 21 Steinheim und soll den Offensivbereich dauerhaft und vor allem auch konstant verstärken. Norbert Dölitzsch jedenfalls ist davon überzeugt: „Er hat einen guten Schuss und verfügt über eine außergewöhnliche Schnelligkeit.“ Dass er dabei sein Temperament manchmal auch zu zügeln hat, das weiß der junge Mann spätestens auch seit seiner Hinausstellung im Kreispokalspiel gegen die SpVg Brakel. Zweiter Neuzugang ist Pascal Wegener von der Eintracht Belle. Norbert Dölitzsch: „Pascal wird bei uns in der Abwehr eingesetzt. Er ist bissig und wird seinen Weg machen.“ Dazu kommt noch Kevin Mönks aus der Jugend, für den Norbert Dölitzsch ebenfalls gute Chancen für Einsätze in der ersten Mannschaft sieht: „Ein talentierter Spieler für den Offensivbereich.“
 
Von dieser Warte aus betrachtet können sie also kommen, die englischen Wochen. Das Programm liest sich wie folgt: Nach dem Donnerstagabendspiel gegen Hembsen folgt am kommenden Sonntag das Match beim B-Liga-Aufsteiger aus Tietelsen und Rothe. Am darauf folgenden Donnerstag, den 1. September, ist dann die SG Altenbergen/Vörden ebenso zu Gast im Kollerbecker Rehbergstadion wie drei Tage später am Sonntag, dem 4. September die Reservemannschaft der SpVg Brakel. 
 
Es geht also Schlag auf Schlag in dieser noch jungen Saison und die Belastung für alle Beteiligten ist gleich relativ hoch. Die hohe Dichte an Spielen bedeutet aber auch, dass vielleicht sogar relativ schnell eine Standortbestimmung vorgenommen werden kann. Die Zeit der fragenden Gesichter als Reaktion auf die Frage nach dem Saisonziel könnte also doch vielleicht schneller vorbei sein als gedacht. Warten wir es mal ab.











 
Schoss in den vergangenen beiden Spielzeiten jeweils das erste Tor, musste in diesem Jahr jedoch Michael Meyer den Vortritt lassen: Stefan Klocke