SV Kollerbeck

Service

Suche



Termine

2018

September

Oktober

25.09.2005

Schützen- und Oktoberfest

SVK schlägt SV Dalhausen mit 7:3

Das Oktoberfestfest im Rehbergstadion war mal wieder eine rundum gelungene Sache. Ihren Teil dazu bei steuerte nicht zuletzt die erste Mannschaft, indem sie auf äußerst unterhaltsame Weise die Gäste aus Dalhausen mit einem am Schluss klaren 7:3-Sieg auf die lange Reise nach Hause schickte. Torschützen für den SVK waren Jens Schölzel, Jörg Hundertmark (2), Torben Rheker (2), Simon Reinhard und Michael Meyer.

Dass dies ein durchaus torreiches Spiel werden könnte, vermuteten nicht wenige Zuschauer bereits nach zwei Minuten. Denn noch bevor man sich so richtig auf das Spiel hatte konzentrieren können, stand es schon 1:0 für den SVK. „Fußball kann so einfach sein“, lautete der Kommentar vom Zuschauer Alexander Stecker. Und tatsächlich sah es sehr einfach aus, wie Torben Rheker den Rechtsaußen Jens Schölzel in Szene setzte. Dieser hatte dann wenig Mühe, den Ball am herauseilenden Gästetorwart vorbei ins Tor zu schieben. Die Korbdörfler brauchten jedoch nicht lange Zeit zum Verdauen, denn bereits in der 13. Minute konnten sie egalisieren, bevor nur eine Minute später Jörg Hundertmark zur erneuten Führung einnetzte. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause, wo Trainer Jörg Hundertmark mal wieder die richtigen Worte fand.
Denn in den Spielminuten 55 und 56 zogen die Kollerbecker dann auf 3:1 und 4:1 davon. Eigentlich ein beruhigender Vorsprung, der mehr Sicherheit hätte verleihen müssen. Er tat es aber nicht und die Dalhäuser kamen jetzt besser ins Spiel. Dies hätte aber alles nichts genutzt wenn der insgesamt sehr kleinlich pfeifende Schiedsrichter den glasklaren und an Jörg Hundertmark verursachten Elfmeter in der 67. Spielminute gepfiffen hätte. Die Pfeife blieb jedoch stumm und der Spielertrainer musste verletzt ausgewechselt werden. Jetzt verstärkten die Dalhäuser den Druck und kamen in der 76. und 84. Spielminute auf 3:4 heran. Hektik kam auf, da die Gäste logischerweise mit aller Macht auf den Ausgleich drängten. Doch nun spielte der SVK seine Konter zielstrebig aus. Der in der 67. Minute für Hundertmark eingewechselte Simon Reinhard machte jetzt ebenso sein Tor wie in der Nachspielzeit Michael Meyer. Und wer jetzt gedacht hatte, dass sei der Schlusspunkt gewesen, der irrte erneut, denn diesen sollte Torben Rheker mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag setzen.
Der SVK gewinnt also sein viertes Heimspiel in dieser Saison und ist damit im Rehbergstadion weiterhin ohne Punktverlust. Es stellt sich also die Frage, wie das erst enden soll, wenn die Spiele aufgrund der Witterung erstmalig wieder auf dem allseits gefürchteten Aschenplatz stattfinden werden.


Kollerbeck spielte mit folgender Aufstellung:
Niemeier, Struck, Brisgies, A. Rheker, U. Mönks (75. Durgeloh), Happe, N. Rheker, Schölzel, T. Rheker , Meyer, Hundertmark (67. Reinhard).