SV Kollerbeck

Service

Suche



Termine

2018

September

Oktober

  
. . . 42   43   44   45   46   47   48   49   50  51   52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 . . .

 Germanenwald     (djsfhu@web.de)
Man was bist du denn für ein Vollidiot! Zu asi für diese Welt!! Kasper
(511)   19.06.2007, 19:27:31   
 Kiesel
Bin wegen dem Vorfall erstmal 2 wochen zu hause. schützenfest ist für mich gelaufen. alle bänder sind durch und mein handy habe ich auch noch nicht wieder
(510)   19.06.2007, 19:07:41   
 David
War keiner von euch ??? Najut stand ja sogar inner Zeitung ...
Nachdem ich im I-net Café den GB eintrag gemacht habe sagte ein Schulkollege aus Rischenau das das da inner Zeitung stand :P
(509)   19.06.2007, 13:56:11   
 Mareen
eure Fahrt scheint ja ein voller Erfolg gewesen zu sein! ... wehe wenn sie losgelassen?:-))))
(508)   19.06.2007, 11:07:53   
 Kapitän
War keiner von uns. Aber hätte gut sein können.
(507)   19.06.2007, 10:40:05   
 David
Lol das ja mal ein sehr ausführlicher Bericht fast so wie von Luw...
Ist man garnicht gewohnt von den Beamten ...
Dürfte man trotzdem den namen erfahren ich tippe ja sehr stark auf NR...
&equal;)
(506)   19.06.2007, 10:04:31   
 Kapitän
17.06.2007 08:44 Uhr, Polizei Korbach [Pressemappe] Korbach (ots)
Weil ihm im Zuge der Talfahrt mit dem Doppelsessellift am Willinger Ettelsberg sein Handy herunterfiel, sprang gestern Nachmittag, gegen 17:20 Uhr, ein 25-jähriger Mann aus Ostwestfalen, aus ca. 5m Höhe aus dem Sessellift. Dabei zog er sich eine schmerzhafte Fußverletzung zu.
Die polizeilichen Ermittlungen ergaben, dass der Verletzte den Nachmittag mit seinen Fußballkumpels in einer Gaststätte auf dem Willinger Ettelsberg verbracht hatte. Dort wurde erheblich dem Alkohol zugesprochen. Nach Zeugenangaben saß der Mann bei der Talfahrt allein in dem Doppelsessel als er ca. 300m vor der Talstation aufstand, sich umdrehte und anschließend heruntersprang.
Seinen Angaben zufolge wollte er nach dem Verlust seines Handys den ganzen Berg nicht wieder von der Talstation hinauflaufen um das Handy zu suchen. Nach der medizinischen Erstversorgung wurde der junge Mann mit einem Rettungswagen in das Korbacher Stadtkrankenhaus verbracht. Dort wurde er nach ambulanter Behandlung noch am gleichen Abend entlassen.
Ob seine Kumpels das Handy aufgefunden haben, war bis zum Berichtszeitpunkt nicht bekannt. Der Verletze, der über starke Schmerzen klagte und nicht mehr aufstehen konnte, lag zunächst direkt unterhalb des Sesselliftes. Die nach dort entsandten Rettungskräfte und die eingesetzten Polizeibeamten wurden im Zuge der Hilfsmaßnahmen mehrfach durch offensichtlich alkoholisierte Personen aus dem Sessellift von oben bespuckt. Des Weiteren sprangen mehrere Personen, die sich im Bereich der Talstation des Sesselliftes aufhielten beim Vorbeifahren auf das Trittbrett am Fahrzeug-Heck des Rettungswagens, fuhren ein Stück mit und sprangen dann wieder vom Fahrzeug.

Bergener, PHK
(505)   19.06.2007, 07:13:08   
 Ihr muchten
was seid ihr denn für muchten voll die scheiß HP würde die mal besser machen blickste gar ncht durch wat ein scheiß
(504)   18.06.2007, 12:55:02