SV Kollerbeck

Service

Suche



Termine

2018

Februar

März

April

06.05.2015

SV Kollerbeck  entführt 3 Punkte aus dem Solling

Wehrmutstropfen: Moustapha Karabert verletzt sich schwer

(Jens Schölzel) Mit einem 3:1-Sieg in Lüchtringen konnte der SV Kollerbeck seine starke Leistung aus dem Brenkhausen-Spiel bestätigen und klettert in der Tabelle auf Platz 7. Die Tore in einem kampfbetonten Spiel erzielten 2x Marius Marx und Moustapha Karabert.

Vor dem Spiel war die Personalsituation erstmals in der Rückrunde etwas angespannter, da Michael Meyer sich aufgrund einer Knochenmarkspende in Köln befand, Torben Rheker seine Gelbsperre absaß und Sven Abitz im Urlaub weilte. So musste die Offensive umgestellt werden, und es begannen Jonas Stecker auf der rechten Außenbahn und Marius Marx im Sturmzentrum. Auf der Bank nahmen neben Sascha Niemeier auch die letzte Woche schon in der 2ten eingesetzten Moustapha Karabert und Mohamad Nawwar Hashem Platz.
 
Der SVK begann druckvoll und man merkte, dass man hier 3 Punkte mitnehmen wollte, einzig die klaren Torchancen fehlten. Lüchtringen war immer wieder durch Konter gefährlich, kam aber auch nicht zu echten Torchancen.
 
In der 38. Spielminute dann vielleicht der Knackpunkt des Spiels, als sich ein Lüchtringer Spieler nach einem Gerangel im Mittelfeld zu einer Backpfeife gegen SVK-Kapitän Marc Neumann hinreißen ließ. Folgerichtig zog der Schiedsrichter die Rote Karte und Lüchtringen musste zu zehnt weiterspielen.
 
Kurz vor der Halbzeit fiel dann das erste Tor für den SVK; Raphael Föst hatte schön auf Marius Marx durchgesteckt und der vollendete zum 1:0. Als dann direkt nach Anpfiff der zweiten Halbzeit erneut Marius Marx nach einem Torwartfehler zur Stelle war, sah der SVK schon wie der sichere Sieger aus. Doch ein paar Minuten später fiel das 1:2. Ein direkter Freistoß fand den Weg ins Tor von Jens Schölzel, dieser war zwar am Ball, konnte ihn aber nicht parieren.
 
Danach wurde der SVK nervös und es gab ein, zwei Torchancen für Lüchtringen, doch diese konnten mit Glück und Können vereitelt werden.  Hierbei ist besonders Tim Ewers zu erwähnen, der sich in jeden Ball hineinwarf und am Montag bestimmt ein bisschen schwerer aus dem Bett kam als normal.
 
In der 78. Spielminute wechselte Trainer McCurry dann Moustapha Karabert ein, und der junge Mann aus Mali musste nicht lange auf seinen ersten Treffer im ersten Spiel warten und schoss nur 2 Minuten später das entscheidende Tor zum 3:1. Leider verletzte er sich jedoch wenige Minuten später und wird wohl erstmal ausfallen.
Durch diesen verdienten Sieg klettert der SVK in der Tabelle und begrüßt am kommenden Sonntag den FC Westheim/Oesdorf, wo mit derselben Einstellung und kämpferischer Leistung 3 Punkte Pflicht sein sollten.
 
Der SVK spielte mit: Jens Schölzel, Simon Reinhard, Tim Ewers, Jan Dyballa, Alex Rheker, Jonas Stecker (78. Moustapha Karabert), Marc Neumann, Marvin Köhne, Lukas Meyer, Raphael Föst, Marius Marx (86. Mohamad Nawwar Hashem)