SV Kollerbeck

Service

Suche



Termine

2018

Oktober

November

06.04.2006

Erstmals seit über zwei Jahren torlos

SVK - Vinsebeck 0:0

Haben wir unter Jörg Hundertmark eigentlich schon mal 0:0 gespielt? Das war die meistdiskutierte Frage nach dem torlosen Remis gegen den TuS Vinsbeck in der Kabine. Schließlich war es – wie nicht anders zu erwarten – Urgestein Jochen Mönks, der Saison und Gegner wusste: 03/04 in Bergheim. Noch genauer: am 21.03.2004.

Mit den Chancen für einen Offensivfeuerwerk auf Seiten der Kollerbecker stand es von Anfang an eher schlecht. Zum einen fiel Youngster Michael Meyer mit Schulterverletzung aus. Für ihn rückte Stefan Bielefeld ins Team. Darüber hinaus ließ sich bereits in der 20. Spielminute Elmar Happe mit Aduktorenproblemen auswechseln. Dementsprechend lief das Spiel nach Vorne eher schleppend an und es dauerte bis zur 22. Minute, ehe Carsten Rheker die erste gute Chance für den SVK verzeichnete. Danach folgte optisches Übergewicht der Kollerbecker, das allerdings selten bis gar nicht in zwingende Torchancen umgemünzt werden konnte. Allein Jens Rheker versuchte es in der 31. Spielminute aus 25 Metern. Sein Ball ging allerdings knapp über die Querlatte.
Und so wurde ab der 35. Minute der TuS Vinsebeck stärker und verzeichnete ebenfalls zwei gute Chancen.
Deswegen war Jörg Hundertmark auch gar nicht böse, als Willi Meyer eine halbe Minute zu früh die Halbzeitpause verkündete. „Leute, erinnert Euch an das Hinspiel und lasst Euch jetzt nicht die Butter vom Brot nehmen“, so sein eindringlicher Appell. Und tatsächlich erinnerte sich noch jeder an den verkorksten Saisonauftakt, als es zur Halbzeit ebenfalls 0:0 gestanden hatte und man am Ende doch mit 0:5 derbe unter die Räder gekommen war.
So sollte es diesmal nicht kommen, denn diesmal standen insgesamt beide Abwehrreihen größtenteils sicher. Zwar ergaben sich noch einige Chancen auf beiden Seiten, die jedoch allesamt nicht genutzt werden konnten. Die beste Gelegenheit hatten dabei mit Sicherheit die Gäste in der 49. Spielminute, als nach einer Ecke der Kopfball eines Vinsebecker Spielers nur an den Innenpfosten prallt und der Nachschuss über das Tor geht.
Und so war Jörg Hundertmark am Ende auch nicht unzufrieden mit dem Resultat. Die Zuschauer freilich hätten sich wohl eher ein 4:4 gewünscht. Doch wenn das nächste 0:0 wieder zwei Jahre auf sich warten lässt, kann man damit leben.


Kollerbeck spielte mit folgender Aufstellung:
Niemeier, Struck, Brisgies, Reinhard, Bielefeld, Happe (20. A. Rheker), J. Rheker, N. Rheker, Schölzel, T. Rheker, C. Rheker





















André Struck




























Matthias Brisgies























Simon Reinhard




























Torben Rheker























Jens Rheker

























Stefan Bielefeld































Niklas Rheker