SV Kollerbeck

Service

Suche



Termine

2018

Februar

März

April

11.04.2013

Damen gewinnen verdient in Brakel mit 4:0

(mm)
Wurde am Ostersamstag noch bei Schneetreiben und Temperaturen um den Gefrierpunkt gespielt, strahlte am letzten Wochenende die Sonne beim Auswärtsspiel in Brakel. Die SVK-Damen gewannen in einem über weite Strecken überlegen geführtem Spiel mit 4:0. Der SVK begann mit drei Änderungen in der Startaufstellung. Torhüterin Ina kehrte nach überstandener Grippe zurück, Caro ersetzte die verhinderte JoJo und für die angeschlagene Franzi Markus spielte Linda.

Zu Beginn musste der SVK sich noch ins Spiel finden. Brakel versuchte sofort mit schnellem Spiel in die Spitze die Kollerbecker Abwehr zu überraschen, doch mit Geschick und etwas Glück überstand man die Anfangsphase. Mit zunehmender Spieldauer bekam die Mannschaft das Spiel immer besser in den Griff. Durch schnelles direktes Spiel im Mittelfeld konnte man den Gegner einige Male in Verlegenheit bringen. In der 20. Minute lief Karina, nach einem schönen Pass von Linda, frei auf das Tor zu und überwand mit einem Schuss in die rechte untere Torecke die Brakeler Torhüterin. 1:0 für Kollerbeck. Doch wie schon in der letzten Woche hätte man direkt nach Wiederanpfiff den Ausgleich hinnehmen müssen. Unkonzentriertheiten ermöglichten den Brakelern eine sehr gute Einschussmöglichkeit, diese konnte jedoch von Ina entschärft werden. Danach spielte nur noch Kollerbeck, aber mehrere gute Chancen konnten nicht verwertet werden. Das 2:0 fiel wiederum durch Karina in der 30. Spielminute. Nach einer schönen Ballstafette über mehrere Stationen kam sie am Rande des Sechzehners an den Ball und schoss mit einer Bogenlampe unhaltbar in die obere rechte Ecke. Der Jubel war groß, doch sofort kam die Ansage, jetzt aufmerksam zu sein und konzentriert weiter zu spielen. Dieses gelang und nur drei Minuten später erzielte Ali das vor entscheidende 3:0, dies war gleichzeitig der Halbzeitstand. Zu Beginn der 2. Halbzeit wollte man mit einem schnellen Tor das Spiel endgültig für sich entscheiden. Brakel versuchte noch einmal alles, um den Anschlusstreffer zu erzielen, blieb aber meist schon am gut spielenden defensiven Mittelfeld hängen. Wenn dann doch einmal ein Ball in Tornähe kam, war die Abwehr zur Stelle. Die Offensive hatte noch einige hochkarätige Chancen, die zwar schön herausgespielt wurden, die jedoch in letzter Konsequenz nicht in Tore umgewandelt werden konnten. Lediglich Alina konnte zumindest eine dieser Chancen verwerten. Der Spielzug vor Alinas Treffer zum 4:0 wurde im Nachhinein noch vom Schiedsrichter Appo Köhne gelobt. So konnte auch das zweite Spiel in der Rückrunde durch eine gute Mannschaftsleistung gewonnen werden.

Am kommenden Sonntag tritt der SVK gegen den souveränen Tabellenführer aus Sabbenhausen an.
Anpfiff zu diesem Spitzenspiel im Rehbergstadion ist um 13:00 Uhr.

Der SVK spielte mit: Carolin Stecker, Karina Niemann, Sophie Eggerstedt, Katharina Brisgies, Maria Multhaup, Franziska Markus, Franziska Klocke, Louisa Walter, Marie Brisgies, Alina Hachmeier, Elisa Wiechers, Anna Wiechers, Linda Reinhard, Ina Reuter und Sabine Schulze.