SV Kollerbeck

Service

Suche



Termine

2018

Februar

März

April

08.06.2013

SVK-Damen: Remis gegen Oesterholz-Kohlstädt

Ein nervenaufreibendes Spiel geht mit acht Toren aus

(mm)
Oesterholz erzielte schon in der dritten Spielminute das 1:0, da Kollerbeck noch keine Zuordnung gefunden hatte, bzw. dem Oesterholzer Angriff zu passiv entgegentrat. Diese Passivität seitens Kollerbeck sollte sich auch in der folgenden Spielzeit nicht groß verändern. Auch wenn Karina, Marie und Sabine einige gute Chancen heraus spielten, sollte es doch bis zur 20. Spielminute dauern bis Karina nach Zuspiel von Marie den Ausgleich schoss. Keine Minute später hatte Marie eine weitere Chance. Die Torfrau kam an den Ball, konnte diesen jedoch nicht halten und durch Sabines Nachschuss ging der SVK in Führung; 1:2. Jetzt wurde die Spielweise von beiden Mannschaften ruppiger. Kathi und Ali fingen sich wegen Foulspiels jeweils den gelben Karton ein und Oesterholz verteilte den ein oder anderen Ellenbogenscheck. Ina parierte zwei hohe Bälle und hielt damit die vorläufige Führung. Bis zur Halbzeitpause hatte Kollerbeck noch einige Chancen, die leider nicht konsequent genutzt wurden, um Oesterholz den Wind für das weitere Spiel aus den Segeln zu nehmen.

Zwei Minuten nach Wiederanpfiff erhielt Oesterholz nach Foulspiel einen Freistoß, der unhaltbar ins SVK-Gehäuse einschlug. Dieser Ausgleich lähmte die SVK-Damen erst einmal vollkommen. Der Gegner wurde nicht mehr angegriffen und Oesterholz konnte das Ergebnis in kürzester Zeit auf 4:2 hochschrauben. Karina und Sabine unternahmen immer wieder den Versuch, ins Oesterholzer Tor einzuschießen, jedoch sprang nur ein Pfostentreffer heraus. Louisa musste verletzungsbedingt gegen Elisa ausgewechselt werden. Kollerbecks Spiel nahm erst wieder Fahrt auf, nachdem JoJo im Sechzehner gefoult wurde und Marie den Elfmeter sicher zum 4:3 verwandelte. Dieser Impuls ging durch das gesamte Team. Jojos Schuss aufs Oesterholzer Gehäuse konnte von der Torhüterin noch pariert werden, doch Karina nutzte den Nachschuss, um das Ergebnis auf ein 4:4 auszugleichen. Eine 100%ige Tormöglichkeit hatte Marie in der 88. Spielminute, doch das Leder landete hinterm Tor im Fangzaun. In der 90. Spielminute startete Kollerbeck erneut einen Angriff. Die Oesterholzer Abwehrreihe war bereits durchlaufen, als der Unparteiische in diesem Moment das Spiel abpfiff. Vielleicht wäre aus der Aufholjagd noch ein Sieg drin gewesen.

Leider konnte Kollerbeck durch dieses Remis den zweiten Tabellenplatz nicht sicher machen und ist jetzt auf die Unterstützung des VfL Lieme angewiesen, der am letzten Spieltag auf Oesterholz trifft. Ein Unentschieden aus dieser Partie würde Kollerbeck zum Vizemeister machen, vorausgesetzt, die SVK-Damen sichern sich die drei Punkte gegen Eichholz.

Für den SVK Spielten: Ina Reuter, Karina Niemann, Franziska Klocke, Marie Brisgies, Johanna Neitmann, Loisa Walter, Sabine Schulze, Katharina Brisgies, Elisa Wiechers, Alina Hachmeier, Sophie Eggerstedt, Maria Multhaup