SV Kollerbeck

Service

Suche



Termine

2018

Februar

März

April

03.02.2016

Jahresbericht 2015: Damen-Fußballmannschaft 

Nach grandioser Saison verdienter Aufstieg in die Bezirksliga

(von Anna Beckmann) Die Damen des SV Kollerbeck haben ein aufregendes Jahr hinter sich. Nach dem souveränen Aufstieg in die Bezirksliga folgt die Bewährungsprobe. Alle haben nur ein Ziel vor den Augen: den Klassenerhalt. Aber nun zum Anfang der Erfolgsgeschichte.

Rückrunde 2014/15:
In der Kreisliga A überwinterten die Damen auf dem ersten Tabellenplatz und das verdient: mit acht gewonnenen Spielen und nur einem Unentschieden konnte sich die Mannschaft klar von den restlichen Mannschaften der Liga absetzen.
 
Die Vorbereitung unserer Damenmannschaft startete zu Beginn letzten Jahres im Fitnessstudio n-ergy in Steinheim. Unter Dieter Müller wurden alle Kräfte mobilisiert und so ziemlich jede Muskelgruppe trainiert, die zu finden war.
 
Die Rückrunde startete dann 28.03.2015 mit einem Spiel gegen die SpVg. Brakel. In einem packenden Duell ging der SVK nach 90 Minuten mit einem verdientem 5:3 als Sieger vom Platz. Die anschließenden Spiele gegen den SSV Welda (10:0) und Steinheim (3:11) konnten deutlich gewonnen werden. Der Abstand vom Zweitplatzierten der Kreisliga A wurde immer größer.
 
Am 26.4. standen die Damen dann vor der Herausforderung SV Alhausen/ Pömbsen/ Reelsen. Die einzige Mannschaft, gegen die das Team in der Hinrunde „nur“ ein Remis erspielen konnte. Davon ließen sich die Kollerbeckerinnen jedoch nicht beirren. Am Ende hieß es 4:0. Gegen Bökendorf wurde ein 6:2- Sieg eingefahren.
 
10.05.2015
Nach einer grandiosen Saison konnte der Aufstieg am 10.05.15 schon frühzeitig und zwar drei Spieltage vor Ende der Saison, perfekt gemacht werden. Mit einem 1:9- Sieg in Westheim und einem Patzer des Verfolgers FC P-E-L Peckelsheim- Eissen- Löwensen gegen den SSV Welda war die Meisterschaft somit nicht mehr zu nehmen. Die Kollerbeckerinnen standen mit 43 Punkten und einer Tordifferenz von 91:18 auf Platz eins der Kreisliga A. 10 Punkte Vorsprung auf den Zweiten Peckelsheim waren unaufholbar. Gefeiert wurde der Titel auf dem Sportplatz in Kollerbeck. Wie es sich gehört auch mit Sektdusche des Trainers Jochen Mönks. Die letzten drei Spiele wurden ebenfalls souverän gewonnen.
 
07.06.2015
Meisterfeier auf dem Sportplatz in Kollerbeck. Natürlich mit Sektdusche und einer Fahrt auf dem Planwagen durch Kollerbeck. Die Freude bei den Spielerinnen, Betreuern, Trainern und Fans war riesengroß. Es wurde viele Stunden gesungen und gefeiert.
 
Trainerwechsel
Mit dem Aufstieg in die Bezirksliga verließ die Kollerbecker Damen jedoch der langjährige Trainer Jochen Mönks. Hier noch einmal einen großen Dank für die vielen unvergesslichen Momenten im Namen der gesamten Damenmannschaft! Als neuer Trainer kam Uwe Lindow ins Rehbergstadion nach Kollerbeck. Der 55- Jährige war zuvor als Trainer des Nord B-Ligisten SG Bellersen/Bökendorf aktiv und trat nun die Nachfolge von Jochen Mönks an. Der Kader der Meistermannschaft konnte komplett zusammen bleiben, Abgänge gab es keine.
 
 
Vorbereitung Bezirksliga 2015
Zur Vorbereitung auf die Bezirksliga wurde ein dreitägiges Trainingslager auf dem Sportplatz absolviert. Viel Wert wurde dabei auf die Physis, aber auch das Kopfballspiel gelegt. Viele Übungen am Ball sollten das Gefühl für den Ball stärken. Durch die Standardsituationen sollen auch zukünftig noch Überraschungsmomente geschaffen werden.
 
Hinrunde Bezirksliga 2015
In der Bezirksliga musste die Mannschaft dann von Null beginnen. Nun galt es, an die Leistung der vergangenen Saison anzuknüpfen. Das erste Spiel in der neuen Liga fand in Sürenheide statt. Über ein 1:1 kamen die Damen jedoch nicht hinaus.
 
Die weiteren Spiele zusammengefasst:
SV Kollerbeck – BW Dedinghausen 2:0 (Vor heimischer Kulisse konnte der erste Sieg eingefahren werden.)
GW Varensell – SV Kollerbeck 6:0 ( Bei Temperaturen über 30 Grad.)
SV Kollerbeck – SV Germania Stirpe 3:3 (Gegen den Spitzenreiter aus Stirpe konnten die Damen überraschen. Nach einer 3:0- Führung konnten die Gäste erst in der 93. Minute den Ausgleichstreffer erzielen – schade!)
SV Lippstadt 08 – SV Kollerbeck 5:0
SV Kollerbeck – FSV Gütersloh 2:9
SJC Hövelriege – SV Kollerbeck 2:4
SV Kollerbeck – Phönix Höxter 1:7
TSV Sabbenhausen – SV Kollerbeck 4:1
SV Geseke – SV Kollerbeck 1:0
SV Kollerbeck – Delbrücker SC 1:4
SV Spexard – SV Kollerbeck 3:1
SV Kollerbeck – Hövelhöfer SV 2:1
erstes Rückrunden- Spiel: SV Kollerbeck – FC Sürenheide 8:3 (Karina Niemann erzielt 6 Treffer, Marie Brisgies schoss 2 Tore)
 
Mit 14 Punkten und einer Tordifferenz von -23 überwintert der SVK auf dem vorletzten Tabellenplatz. Das nächste Spiel der Rückrunde findet am 14.02.2016 statt. Ein Freundschaftsspiel konnte den FC Peckelsheim- Eissen- Löwensen bestritten werden. Die Damen könnten sich ebenfalls über einen neuen Trikotsatz freuen. An dieser Stelle bedankt sich die Kollerbecker Damenmannschaft noch einmal recht herzlich für die großzügige Spende seitens der Firma Metallbau Krüger aus Münsterbrock.
 
Kreispokal 2015:
In der ersten Runde zogen die Damen des SVK das Freilos, im Viertelfinale unterlagen sie der SpVg. Brakel mit 5:4.
 
Kreishallenmeisterschaft 2015:

Am letzten Wochenende vor Weihnachten mussten die Damen bei den Kreishallenmeisterschaften in Brakel antreten. Gegen starke Gegner war nach den drei Spielen der Vorrunde Endstation und der Heimweg wurde wieder angetreten.

Zu den Fotos:
Die Damenmannschaft freut sich über einen neuen Trikotsatz. Sponsor ist die Metalltechnik Krüger aus Münsterbrock.
Blicken auf eine erfolgreiche Saison zurück: Die Damen des SVK sind in die Bezirksliga aufgestiegen.  Das Ziel ist klar: Klassenerhalt.