SV Kollerbeck

Service

Suche



Termine

2018

Juli

August

07.11.2016

SV Kollerbeck schlägt Tabellenzweiten TIG Brakel 3:2

 

(kb)  (js) Bei bestem Fußballwetter gewinnt der SVK durch Tore von Raphael Föst, Julian Reinhardt und Lukas Meyer verdient mit 3:2. Nach ausgiebigem Frühstück bei Kapitän Marc Neumann und gemeinsamer Wanderung also ein rundum gelungener Tag für den SVK.
 
Michael Meyer änderte die Anfangself der Vorwoche nur auf einer Position, da er selbst seine 5. Gelbe Karte gesehen hatte, durfte Dirk Dähling für Ihn von Anfang an ran.
In den ersten Spielminuten zeigte der SVK gleich, dass man gewillt war über Kampf und Einsatz hier heute zu gewinnen. Doch auch die spielerischen Momente kamen nicht zu kurz, und es gab bereits zu Anfang schön herausgespielte Torchancen, nur das Tor wollte noch nicht fallen. Auch die TIG Brakel kam zu Ihrer ersten Torchance, doch Felix Büker war auf dem Posten und konnte den Ball halten.
Wie es dann manchmal so ist muss dann halt ein Standard her und so war es Raphael Föst, der in der 15. Minute per direktem Freistoß traf. Zwei Minuten später stand es dann sogar schon 2:0, Julian Reinhardt hatte einfach mal aus 30 Metern draufgehalten, und der Ball schlug in der linken unteren Torecke ein. 
Damit hatte im Rehbergstadion wohl keiner gerechnet, dass man den Tabellenzweiten in diesem Spiel so dominieren würde.
Doch auf einmal stand es nur noch 2:1, ein Freistoß von halblinks schlug im Tor ein. Ob nun Flanke oder Torschuss, irgendwie fand der Ball den Weg vorbei an Freund und Feind ins Tor. 
TIG war nun besser im Spiel und wollte schnell den Ausgleich erzielen, doch nach einem Fehler im Aufbauspiel kommt Rapha Föst an den Ball und schickt Lukas Meyer auf die Reise und der bleibt eiskalt vor dem Tor und schiebt ein zum 3:1.
Nachdem Schiedsrichter Helge Heinemann dann noch 2 Gelbe Karten wegen meckerns gegen TIG gezogen hatte, ging es in die Halbzeit.
Die 2. Halbzeit begann sehr zerfahren und hektisch, sodass auf beiden Seiten sehr viele Fehlpässe gespielt wurden. TIG war aber jetzt besser im Spiel und drängte die Kollerbecker immer weiter in die eigene Hälfte, es gab kaum noch Entlastung für die SVK-Abwehr.
Dass es nicht noch einmal knapp wurde zum Ende hin, ist auch Torwart Felix Büker zu verdanken, der mit einer starken Parade den frühzeitigen Anschlusstreffer verhindern konnte.
Dieser fiel dann allerdings doch noch in der Nachspielzeit, als die Türken schließlich den Elfmeter bekamen, auf den Sie das ganze Spiel hingearbeitet hatten und diesen dann auch verwandelten.
Direkt danach war dann aber Schluss, sodass aufgrund der kämpferischen Leistung ein nicht unverdienter Sieg steht, obwohl TIG in der zweiten Halbzeit mehr vom Spiel hatte, sich jedoch keine zwingenden Torchancen mehr herausarbeiten konnte.
 
Aufstellung SVK: Felix Büker - Dennis Zobel, Dominik Abitz, Jan Dyballa, Julian Reinhardt - David Alsleben, Dirk Dähling - Raphael Föst, Torben Rheker (63. Jonas Stecker), Jannik Reinhardt (75. Simon Reinhard) - Lukas Meyer (80. Moustapha Karabert)