SV Kollerbeck

Service

Suche



Termine

2018

Oktober

November

23.01.2006

Leicht verstärkte Zweite gewinnt Hallenturnier in Höxter

Gelungene Generalprobe für den Stadtpokal beim Turnier des TuS Lütmarsen

Eine Woche vor dem Hallenstadtpokal zeigt sich die zweite Mannschaft des SVK in Spiellaune. Beim Hallenturnier des TuS Lütmarsen in den Bielenberghallen in Höxter konnten die Kicker um Spielführer Rüdiger Brakweh nicht nur die ersten Siege der laufenden Saison einfahren, am Ende reichte es sogar für den Turniersieg.

Die Freiluft-Saison verlief für die Reserve ja bisher nicht so wie erhofft. Zwar konnte man auch in den vorherigen Spielzeiten kaum an den oberen Rängen anklopfen, aber von den untersten Plätzen war man eigentlich verschont geblieben. Auf diese Saison trifft das leider nicht zu, ohne Sieg bekleidet man den letzten Platz. So waren auch die Erwartungen vor dem Hallenturnier des TuS Lütmarsen am vergangenen Sonntag eher gedämpft. Allerdings erklärten sich Michael Meyer und Matthias Brisgies, beide bekanntlich eher der ersten Mannschaft zuzuordnen, bereit, in der Halle auch mal für die Zweite den Ball laufen zu lassen. Zudem war unser „Mann aus Hamburg“ an diesem Wochenende vor Ort; Dominik Sprenger bereichert mit seiner schnellen Offensivarbeit das Spiel der Zweiten, wann immer er in der Heimat weilt. Somit sollte zumindest der erste Sieg der laufenden Spielzeit machbar sein. Der Modus von drei Mannschaften in drei Gruppen erlaubte allerdings nicht viel Vorbereitungszeit, nach zwei schwachen Vorrundenspielen wäre Schluss gewesen (die drei Ersten und der beste Zweite qualifizieren sich für die Halbfinal-Spiele). Große Freude dann nach dem ersten Spiel gegen Phönix Höxter: ein klares 4:0 ließ auf mehr hoffen. Auch das zweite Vorrundenspiel gegen Albaxen/Lüchtringen wurde gewonnen, im Halbfinale wartete nun die Mannschaft des Ex-Kollerbeckers Dietmar Ferleman. Vor eigener Kulisse erkämpfte sich der TuS Lütmarsen ein Unentschieden, die Entscheidung über den Einzug ins Finale mußte im Elfmeterschießen fallen. Zwar verschossen Matthias Brisgies und Dominik Sprenger, aber die Vermutung des Ex-Coaches „...der Rüdi ist auf Zack, der hält zwei oder drei...“ sollte sich bewahrheiten, drei der fünf Lütmarser Elfmeter konnten nicht im Tor platziert werden, Kollerbeck stand im Finale. Hier traf man auf die stark spielenden Stahler. In einem wechselhaften Spiel, Kollerbeck behielt zuerst die Oberhand, konnten die Stahler zur Spielmitte zum 2:2 ausgleichen. Dass dieses Spiel nicht im Elfmeterschießen entschieden werden musste, ist einmal mehr der Kaltschnäuzigkeit von Michael Meyer zu verdanken. Er zog kurz vor Schluß einfach ab und der verdutzte Keeper sah den Ball über sich im Tor einschlagen. Die restliche Spielzeit wurde dann mehr oder weniger routiniert über die Runden gerettet. Endstand 3:2 und somit Sieger des Turniers. Erwähnt werden sollte an dieser Stelle noch die angenehme Spielplangestaltung des Ausrichters: erstes Spiel für den SVK um 10:42 Uhr, Finale um 12:06 Uhr, schneller kann man ein Turnier mit 9 Mannschaften wohl nicht bestreiten.

SVK2 Hallenturnier Höxter

Für die Zweite spielten: Jörg Lange, Matthias Brisgies, Michael Meyer, Dominik Sprenger, Andreas Bielefeld (Betreuer), Matthias Büker,
Sebastian Welling, Rüdiger Brakweh, Christian Lüttmann,  Alexander Stecker   Foto: TuS Lütmarsen