SV Kollerbeck

Service

Suche



Termine

2018

Juli

August

23.04.2006

Wenn's beim Postmann fünfmal klingelt...

SVK - SV Vörden 5:2

(stj) Ganze sieben Tore sahen die Zuschauer des Derbys mit Vördener Beteiligung im Hinspiel, sieben Tore gab es auch im Rückspiel. Im Rehbergstadion erzielten die Hundertmark-Kicker jedoch einen Treffer weniger, der SVV, mit dem Kollerbecker Briefträger als Trainer, somit mit einem Tor mehr. Am Ende standen aber drei Punkte für die Grün/Weißen und vorläufig ist der SVK auch in der Tabelle wieder die Nr. 1 der Stadt Marienmünster (Bredenborns Spiel fiel am Sonntag aus). Für die Tore waren Alexander Rheker, zweimal Jens Schölzel sowie zweimal Carsten Rheker verantwortlich.

Die Gastgeber begannen aktiv in die Partie, doch auch den Gästen merkte man an, dass sie sich nicht so leicht geschlagen geben wollten. Das hatte Trainer Jörg Hundertmark auch vor dem Spiel prophezeit: „Spiele gegen den Tabellenletzten sind immer die schwierigsten.“ So fiel auch zum Erstaunen aller Zuschauer das 0:1 in der 24. Minute, obwohl sich die Kollerbecker bis zu diesem Zeitpunkt einige Chancen erarbeitet hatten. Doch sowohl Niklas, Carsten und Torben Rheker kamen zu Torchancen, obwohl die Vördener sehr defensiv spielten. Die Grün/Weißen steckten jedoch nicht auf und erzielten mit Kampf den Ausgleich durch Alexander Rheker in der 35. Minute; Carsten Rheker leistete die Vorarbeit. Mit diesem Unentschieden ging es auch in die Pause.
Das Spiel gegen den Tabellenletzten hatten sich die Kollerbecker wohl einfacher vorgestellt, doch Hundertmark munterte seine Jungs in der Pause auf und forderte Geduld. Und so kam es auch in der 62. Minute zu einem Freistoss in günstiger Ausgangslage, den Jens Rheker vor das Vördener Tor brachte. Dieser landete bei Elmar Happe, der daraufhin Carsten Rheker mustergültig bediente und dieser nur noch einschieben brauchte. Nur vier Minuten später war es dann Jens Schölzel, der auf 3:1 nach Pass von Jens Rheker erhöhte. Doch der SVV hatte sich noch nicht aufgegeben und konnte in der 68. Minute aus abseitsverdächtiger Position auf 3:2 verkürzen. Dies beeindruckte die Hundertmark-Kicker jedoch nicht und nachdem Carsten Rheker per Fallrückzieher den Pfosten und erneut Jens Schölzel daraufhin zum 4:2 traf, waren die Weichen für den SVK endgültig auf „Sieg“ gestellt. Zu guter Letzt erzielte Carsten Rheker in der 89. Minute nach Vorarbeit von Matthias Brisgies das 5:2 und es konnten nach dem verkorksten Osterwochenende mal wieder drei Punkte eingefahren werden.


Jürgen Neumann sponsorte dem SVK vor dem Spiel fünf nagelneue Bälle von der "Hamburg Mannheimer" und wünschte der Mannschaft viel Erfolg für das Stadt-Derby gegen den SV Vörden.


Jens Rheker


Sascha Niemeier


Michael Meyer


Zweifach-Torschütze Jens Schölzel


Das Tor zum 2:1 durch Carsten Rheker


Carsten Rheker


Torben Rheker


Carsten Rheker


Carsten Rheker