SV Kollerbeck

Service

Suche



Termine

2018

Juli

August

11.04.2007

Ein Plan mit Namen „Wiedergutmachung“

Sonntag 15:00: SVK – SG Albaxen/Lüchtringen

(luw) „Als Tabellenführer angereist und nur mit blauem Auge davongekommen“ So lautete die Überschrift im Grün-Weißen Treff zum Spielbericht des Hinspiels. Und tatsächlich waren unsere Jungs im September letzten Jahres mit einem 2:2 nur knapp einer Niederlage entkommen. Zwei Mal haben sie dabei zurückgelegen. Dieses Mal soll jedoch alles anders werden. Das jedenfalls ist der Vorsatz, den die Hundertmark-Kicker heuer gefasst haben. Diesmal treten sie aber auch nicht als aktueller Tabellenführer an.

Und dass der Abstand zum Spitzenreiter Fürstenau im Moment stolze vier Punkte beträgt, daran trägt nicht zuletzt der Spielausfall in Dalhausen eine gewisse Mitschuld. Dass dort kein Schiedsrichter anwesend war, wurmte mit Sicherheit nicht nur Stürmer Torben Rheker: „Der Ausfall war ärgerlich, Torben Rhekerda jeder gerne spielen wollte und sich viel vorgenommen hatte. Am meisten weh taten aber wohl eher Zeit und Sprit.“ Der wahrscheinliche Nachholtermin für das bereits zum zweiten Mal ausgefallene Spiel ist im Übrigen Donnerstag, der 26.04.07.
Nun geht es also am Sonntag gegen den Drittletzten der Liga. Von der Tabellenkonstellation her also eigentlich eine klare Sache. Doch Jörg Hundertmark sieht das ganz ein wenig anders. Er hat großen Respekt vor der Mannschaft aus Albaxen und Lüchtringen. Diesen Respekt wird er allerdings nicht live und vor Ort zollen können, denn der Sabbenhausener ist beruflich verhindert. Für die Einstellung werden also vor allem Kapitän Sascha Niemeier und Leitwolf Elmar Happe zuständig sein. Sie haben unter der Woche auch schon das Training geleitet. Personell können die beiden aus dem Vollen schöpfen.
Nicht zuletzt deswegen ist die Stimmung in der Mannschaft recht gut. Allerdings sieht Torben Rheker in den allwöchentlichen Spitzenspielen auch eine gewisse Gefahr: „Ich finde, dass die Stimmung zur Zeit auf der Kippe liegt. Sie kann durch Siege stark steigen, durch Niederlagen aber auch schnell einen Knacks bekommen! Man wird also sehen, wie die Saison weitergeht.“ Von der Partie am Sonntag hat der dreiundzwanzigjährige jedoch eine recht klare Vorstellung: „Ein Sieg muss her, um den Anschluss nach oben nicht zu verlieren. Im Hinspiel wurden wir auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt, nachdem wir die ersten Spiele gut drauf waren. Deswegen sollten jetzt alle gewarnt sein. Denn gegen eine junge und kampfstarke Truppe muss von der ersten Sekunde an gezeigt werden wer Herr im Hause ist.“
Als geneigter Fußballfan darf man sich also auf ein leidenschaftliches Spiel bei wahrscheinlich bestem Fußballwetter freuen. Hoffentlich auch mit Schiedsrichter.

Fordert einen Sieg gegen die SG aus Albaxen und Lüchtringen: Torben Rheker