SV Kollerbeck

Service

Suche



Termine

2018

Februar

März

April

16.09.2008

„Es ist eine Herzensentscheidung“

Jörg Hundertmark stellt sich den Fragen zu seinem Come-back

(luw) Bereits am Sonntag bei der Partie gegen den TuS Bad Driburg wird Jörg Hundertmark wieder Platz nehmen auf der Trainerbank des SVK. Also ausgerechnet gegen die Mannschaft, gegen die er in seinem letzten Spiel als Trainer des SVK am 10.06.2007 den Aufstieg in die Bezirksliga perfekt machte. Man könnte also sagen, dass sich der Kreis schließt. Der Grün-Weiße Treff sprach mit dem Meistertrainer der Jahre 2005 und 2007 über seinen Schock, als ihn die Nachricht von Elmar Happes Rücktritt erreichte und über seine Sicht der letzten knapp anderthalb Jahren beim SVK.

Grün-Weißer Treff: Jörg, erstmal herzlichen Glückwunsch und ebenso herzlich willkommen zurück beim SVK. Was ging Dir durch den Kopf, als am Sonntagabend die Nummer von Bernward Brisgies auf Deinem Handy-Display erschien?

Jörg Hundertmark: Mir war klar, dass er nicht anruft, um mir einen schönen Sonntag zu wünschen. Er informierte mich über Elmars Rücktritt. Da war ich zunächst selbst geschockt. Hatte damit nicht gerechnet. Es war aber auch kein langes Telefonat. Sowohl er als auch ich waren überrascht. Erst am Montagabend haben wir länger telefoniert und uns letztlich noch spät getroffen. Persönlich hat es mich sehr gefreut, dass man mir das Vertrauen schenkt. Es war aber auch klar, dass nicht viel Zeit zum Nachdenken blieb. Die Ereignisse überschlugen sich. Es ist eine Herzensentscheidung.

Grün-Weißer Treff: Die Verbindung nach Kollerbeck ist nie abgerissen. Du konntest also mit ein wenig Abstand die Dinge beim SVK betrachten. Wie beurteilst Du die letzten knappen anderthalb Jahre nach dem Aufstieg in die Bezirksliga?

Jörg Hundertmark: Die Zeit kann ich tatsächlich natürlich nur als Außenstehender betrachten. Es war klar, dass die junge Mannschaft in einer weiteren, höheren Liga wieder einmal das letzte aus sich rausholen musste. Ihr blieb nie Zeit, um einmal durchzuatmen. Sportlich hatten die Jungs auch viel Pech. Sie boten reichlich gute Leistungen in der Bezirksliga, die aber leider nicht mit genug Punkten belohnt wurden.

Grün-Weißer Treff: Hattest Du mit Elmar schon Kontakt nach seinem Rücktritt?

Jörg Hundertmark: Ich habe ihn Montagnachmittag angerufen. Um zu fragen, wie es ihm geht. Seine Beweggründe, die zum Rücktritt führten, sind für mich absolut nachvollziehbar.

Grün-Weißer Treff: Wie willst Du die sportliche Talfahrt stoppen, in der sich der SVK momentan befindet?

Jörg Hundertmark: Also, als Talfahrt würde ich die derzeitige Lage nicht gerade bezeichnen. Sicher, der der Start ist alles andere als gelungen. Nur waren aber auch nicht alle sieben Spiele schlecht. Ich mache mir jetzt Gedanken, wo ich ansetzen kann. Am Donnerstag werde ich mit der Mannschaft das erste Mal sprechen. Mehr kann ich in dieser kurzen Zeit dazu nicht sagen.

Grün-Weißer Treff: Jörg, vielen Dank und hoffentlich auch viel Erfolg zurück in Kollerbeck!

So wollen wir ihn wiedersehen: Jörg Hundertmark beim Abfeiern