SV Kollerbeck

Service

Suche



Termine

2018

Februar

März

April

24.02.2009

Rückblick auf die Hallenturniere der B-Juniorinnen 2008

(Detlef Kühn)

Hallenturnier beim  HSC Blau Weiß Schwalbe von 1928 Tündern e.V.


Am 25.01.2008 wurde die Einladung des HSC Tündern angenommen. Als erster Gegner stand der SV Kollerbeck erstmalig der Eintracht Hameln ESV gegenüber. Hier mussten die Mädchen wiederum lernen, dass die B-Juniorinnen der Eintracht Hameln ESV schon länger zusammen spielten. Sie verloren mit 2:0. Nun kam der TSV Nettelrede, wo die Mädchen ihr ganzes Können zeigten, aber trotz aller Anstrengungen doch das Spiel mit 1:2 verloren. Nun hatten sie noch eine Hürde zu nehmen. Es kam dann die SG Sorsum/Emmerke, wo die Juniorinnen erstmalig mit 1:0 in Führung gingen, aber dieses für sie schon gewonnene Spiel durch Leichtsinn und Überheblichkeit mit 2:6 verloren. Denn der Zeitfaktor "15 Minuten" wurde nicht bedacht und die Sortierung und Kombinationsspiel völlig vernachlässigt. Kein Spiel gewonnen! Somit wurde gegen den TC Fischbeck um Platz 7 und 8 gespielt. Es war ein Spiel auf das Tor der Fischbecker, aber man konnte den Ball nicht in das gegnerische Tor versenken. So kam es, wie es kommen musste. In der 14. Minute trafen die Fischbecker, was den Kollerbeckern nicht vergönnt war. So verloren sie auch dieses Spiel mit 1:0.

Hallenturnier beim  TuS Ovenhausen


Doch die noch sehr Jungen Spielerinnen des SV Kollerbeck hatten den Spaß am Fußballspielen noch nicht verloren. Der TuS Ovenhausen lud zum Hallenturnier ein. Hier waren 40 Mannschaften der B-Juniorinnen am Start. Der erste Gegner bei diesen Turnier war der Herforder SV. Ein echter Brocken für die junge Truppe des SV Kollerbeck. Man hat nicht vermutet, was es heißt, gegen den Herforder SV zu spielen! Es wurde ohne Chance mit 9:0 verloren. Aber nun hatte man begriffen welche Gegner hier am Start waren. Denn dem Bad Sassendorf wurde es nun nicht gerade leicht gemacht. Spielerisch gab der SV Kollerbeck nun alles, was in so einer jungen Mannschaft drin stecken konnte. Nach 10 Min Spielzeit stand es dann 2:0 für Sassendorf. Nun kam der SC Lemgo/West, den man schon in Tündern hat spielen sehen. Und auch die Lemgoer mussten alles auf den Platz ausspielen, um den jungen Kollerbeckerinnen die Punkte abzujagen. Es war ein Spiel,  das auch die Zuschauer aus den Stühlen hob, um Beifall zu klatschen. Nun kam noch der TSV Sabbenhausen. Hier war noch eine Rechnung offen und so wurde auch begonnen! Mit 1:0 ging man in Führung und die Sabenhausener boten alles auf, was sie zur Verfügung hatten. Aber unsere Mädchen hielten stand! Doch die Kanonenschüsse der Nr. 9 von Sabbenhausen trafen dann doch zwei mal ihr Ziel. Die jungen Mädchen haben sich von Spiel zu Spiel mächtig gesteigert und gezeigt, was in ihnen steckt. Und, dass in den nächsten Jahren mit ihnen zu rechnen ist!