SV Kollerbeck

Service

Suche



Termine

2018

April

Mai

06.10.2009

Im Dunkeln nur einen Punkt gefunden

0:0 der Damen in Heiden

(mm) (SN) Um es gleich vorweg zu nehmen, das „Highlight“ des vorgezogenen Auswärtsspiels in Heiden waren wohl die Lichtverhältnisse. Zwar gab es vier wunderschöne strahlende Flutlichtmasten, doch lag die komplette linke Außenlinie im Schatten der groß gewachsenen Bäume. Ob der Ball im Aus war oder nicht, war mehr oder weniger eine Glücksentscheidung.

Ansonsten gab es in diesem Spiel nicht viele Höhepunkte. Die SVK-Damen präsentierten sich nach der unglücklichen Niederlage vom Wochenende doch sehr nervös und verunsichert. Meist wurden die Bälle unkontrolliert nach vorne geschlagen, so dass ein vernünftiger Spielfluss und heraus gespielte Chancen Mangelware blieben. Hinzu kam auch, dass die Damen aus Heiden offensiv nicht stattfanden. Sie konzentrierten sich fast ausschließlich auf die Defensive, was den Damen vom SVK so gar nicht schmeckte.

Chancen gab es nur durch Standards oder durch Schüsse aus der 2. Reihe, welche aber sicher von der gut aufgelegten Heidener Torsteherin pariert wurden. Einzig in der 30. und 35. Minute kam mal so richtig Gefahr vor dem Tor der Heidener auf. Zunächst war Karina durch einen schönen Alleingang über die linke Seite in den 16er eingedrungen und schoss scharf auf den Kasten. Die Torhüterin war schon geschlagen, doch der Schuss knallte an die Latte. Dann in der 35. Minute setzte sich Carolin über rechts durch und zog aus halb rechter Position ab. Die Torhüterin konnte nur zur Mitte abwehren, wo Karina den Abpraller vor die Füße bekam. Sie nahm kurz an und schoss, aber die Keeperin konnte wieder glänzend zur Ecke klären. So ging es dann mit dem Remis in die Pause. Hier versuchte Trainer Jochen Mönks seine Spielerinnen wachzurütteln.

Doch in der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Zusammenhängende Spielzüge wurden eher noch seltener. Immer wieder landeten die Bälle bei der gut positionierten Heidener Libera. Die einzig nennenswerte Chance hatte noch Jenni in der 83. Minute, als sie aus 18 Metern mal abzog. Aber wieder scheiterte man an der guten Torfrau. So blieb es auch nach 90 Minuten bei dem torlosen Remis. Sicherlich hatten sich die Kollerbecker Damen mehr von diesem Spiel erwartet, aber man kann halt nicht jede Woche ein super Spiel machen und muss auch mal mit einem Punkt zufrieden sein.

Das nächste Spiel bestreiten die SVK-Damen erst auf dem heimischen Oktoberfest am 18. Oktober gegen den Lokalrivalen und Spitzenreiter  SV Bökendorf.

Der SVK spielte in folgender Aufstellung: Melanie Mönks, Linda Reinhard, Marina Neumann ( 60. Laura Rheker ), Carolin Stecker ( 75. Katharina Brisgies), Kathrin Kukla, Jennifer Durgeloh, Christin Klocke, Franziska Klocke ( 45. Christina Behrend ), Karina Eikermann, Christina Ölmann, Marlen Niemeier