SV Kollerbeck

Service

Suche



Termine

2018

Oktober

November

25.08.2005

Sieg im Kreispokal

5:1 gegen TuS Ovenhausen

Nach einem so deutlichen Sieg hatte es lange Zeit nicht ausgesehen. Nicht gerade mit Ruhm bekleckert hat sich die Hundertmark-Elf in der 3. Runde des Kreispokals gegen den B-Ligisten TuS Ovenhausen. Trotzdem siegt der SVK schlussendlich verdient mit 5:1. Torschützen für den SVK waren Elmar Happe (3), Jens Rheker und Jens Schölzel.

„Jungs, passt auf, die werden heiß sein“, hatte Trainer Hundertmark vor dem Spiel noch gewarnt. Und tatsächlich ging es von Beginn an mit einer gesunden Portion Härte ins Spiel. Diese Härte alleine war allerdings nicht dafür verantwortlich, dass der SVK nicht so recht Linie ins Spiel. Vielmehr kennzeichneten zu viele Fehlpässe und Ungenauigkeiten das Spiel. Dazu kam noch gleich bei mehreren Spielern die ganz offensichtlich falsche Schuhwahl bei schwierigen und schmierigen Platzverhältnissen. So ist es nicht verwunderlich, dass nach einem Freistoß von Niklas Rheker an die Latte (3.) erstmal lange Zeit keine ernsthafte Chance verzeichnet werden konnte. Erst wieder in der 26. Minute hatte Elmar Happe eine Chance, die er allerdings nicht verwerten konnte. Besser machte es vier Minuten später Jens Rheker, der einen Abklatscher des Ovenhäuser Keepers zum 1:0 abstauben konnte. Im Gegenzug allerdings postwendend der Ausgleich nach einer durch den Schiedsrichter geschenkten Ecke für den TuS.
Im zweiten Durchgang dann das gleiche Bild mit viel Härte und wenig Niveau im Spiel. Erst in der Schlussphase konnte der SVK seine spielerische und konditionelle Überlegenheit zum schlussendlich klaren Sieg nutzen. Die Tore fielen jetzt in schöner Regelmäßigkeit durch Elmar Happe (70., 85.), Jens Schölzel (87.) und abermals Elmar Happe (90.). Nach zunächst schwachem Spiel also eine Runde weiter. Fußballerherz, was willst Du mehr?