SV Kollerbeck

Service

Suche



Termine

2018

Juli

August

14.09.2011

SVK Damen: Fußballkrimi endet Unentschieden

(mm) Am 11.9. fand das Fußballspiel der Damen beim SV Osterholz-Kohlstädt statt, einer Mannschaft, die auch in der letzten Saison nicht zu den sympathischsten Gegnern gehörte. Es entwickelte sich ein Krimi im strömenden Regen, der nicht über die vorhandene Technik entschieden wurde, sondern nur über konsequentes Zweikampfverhalten.

Nach kurzem Abtasten ging es gleich zur Sache. In den ersten Minuten drückte Kohlstädt auf seinem Acker die SVK-Damen in die eigene Hälfte, und Torhüterin Ina wurde gleich gefordert. Dann vergab Karina zwei gute Chancen für den SVK. Trotz spielerischer Dominanz und nahezu 70% Ballbesitz, waren die Kollerbeckerinnen vorn zu uneffektiv und in der Abwehr nicht konsequent genug. So gelang nach einem Eckstoß in der 24. Spielminute Kohlstädt die 1:0 Führung. Kollerbeck tat sich mit dem Ausgleich schwer, da zahlreiche gut heraus gespielte Möglichkeiten von den Händen der Torhüterin vereitelt wurden.

Die Zuversicht der SVK-Damen, den 1:0 Rückstand schnell drehen zu können, wurde schon in der 55. Spielminute nach einem schnellen Konter erschüttert. 2:0 für den SV Osterholz-Kohlstädt. Doch die Damen vom SVK gaben sich nicht auf und das sollte bald belohnt werden. In der 62. Minute fiel das überfällige Tor durch Karina nach Vorarbeit von Carolin, die sich zuvor in zahllosen Zweikämpfen mit ihrer unerbittlichen Gegenspielerin aufrieb. Schade nur, dass keine fünf Minuten später das 3:1 für Kohlstädt folgen sollte. Obwohl der SVK vorm gegnerischen Tor agierte und der  Ausgleich förmlich in der Luft lag, führte wieder ein schnell vorgetragener Konter zum 1:3.

Jedoch wollte Kollerbeck sich nicht mit einer Niederlage abfinden und drängte Kohlstädt in dessen Hälfte. Diese schafften es nicht, dem enormen Druck, den Kollerbeck zu Tage legte, standzuhalten. In der 76. Minute stand es dann nach einem Tor von Karina nur noch 2:3 für Kohlstädt. Noch vierzehn Minuten Spielzeit zeigte die Uhr des Unparteiischen an. War der Ausgleich zu schaffen? Ja, das war er, denn auch Sabine wollte Kohlstädt nicht die Punkte überlassen und traf für Kollerbeck in der 81. Minute zum 3:3.
In den letzten hektischen neun Spielminuten gab es noch eine riesige Chance auf Kollerbecker Seite, denn Sabine wurde im Sechzehner von der Torhüterin zu Fall gebracht und es gab Elfmeter. Leider konnte der Elfmeter nicht verwandelt werden und so blieb es am Ende bei einer gerechten Punkteteilung!

Der SV Kollerbeck spielte in folgender Aufstellung: Maria Multhaup, Ina Reuter, Katharina Brisgies, Melanie Mönks, Karina Niemann, Carolin Hammelmann, Anna Wiechers, Franziska Markus, Marlen Niemeier, Carolin Stecker, Franziska Klocke, Sabine Schulze, Sophie Eggerstedt, Iris Rua Blanco, Anja Multhaup


Für nächsten Sonntag hat sich die SpVg Brakel im Rehbergstadion angekündigt.