SV Kollerbeck

Service

Suche



Termine

2018

April

Mai

20.10.2011

Derby Niederlage gegen den TuS Pömbsen

Das Spiel gegen die Damen aus Pömbsen wurde leider 4:2 verloren, doch dieses Ergebnis spiegelt keinesfalls den Spielverlauf wider.

(mm) Zum Oktoberfest des SV Kollerbeck kam Tabellenführer Pömbsen, die Mannschaft, die in der letzten Saison aufgrund von Mangel an Spielerinnen ihr Team aus der Bezirksliga zurückgezogen hatte. Die Kollerbecker Damen, die momentan selbst unter Spielermangel leiden und in den letzten zwei Partien keine Glanzleistungen zeigten, gingen sehr pessimistisch in diese Partie. Alle rechneten mit einer haushohen Heimniederlage. Anna war auf Klassenfahrt nach Prag, Sophie arbeiten und Melanie musste ihre Sperre absitzen. Nur gut, dass Chrissi und Verena den Kollerbecker Hilferuf erhörten und sofort bereit waren, die Damen in dieser misslichen Lage zu unterstützen.
Von der ersten Spielminute an überraschten die SVK-Damen nicht nur den TuS Pömbsen, sondern auch die Zuschauer. Man konnte den Eindruck gewinnen, dass dort eine ganz andere Mannschaft auf dem Platz stand als in den beiden letzten Wochen. Der SVK zeigte nicht nur eine gute kämpferische, sondern auch eine spielerisch gute Leistung. Zu Überraschung aller konnte Karina in der fünften Spielminute den SVK nach guter Vorarbeit von Franziska M. und Anja in Führung schießen. Von diesem eigenen Führungstreffer noch so stark überrascht, hatte der TuS Pömbsen eine Minute später leichtes Spiel, um den Ausgleich zu erzielen.
Immer wieder kamen die Kollerbeckerinnen nach gut heraus gespielten Kombinationen gefährlich nah ans Pömbser Tor, doch das Leder bahnte sich wie schon so oft nicht den Weg ins Netz, sondern in die Arme der Torhüterin. Nach einem Foulspiel und dem daraus resultierenden Freistoß kurz vorm Kollerbecker Strafraum musste Torfrau Ina sich dem gut platzierten Torschuss der TuS Stürmerin geschlagen geben. 1:2 für Pömbsen. Kurze Zeit später vorm gegnerischen Tor dieselbe Situation. Foulspiel an Maria, doch Carolin schoss den daraus resultierenden Freistoß nur knapp am linken oberen Torpfosten vorbei. Nach einer Unachtsamkeit im Mittelfeld konnte der TuS ungehindert in der 35. Spielminute sein Ergebnis auf ein 1:3 ausbauen. In der 60. Spielminute erzielte der TuS dann noch sein viertes Tor.

Obwohl der SVK 1:4 in Rückstand lag, zeigte die Mannschaft Teamgeist und trotzten dem TuS mit Kampfgeist und einer geschlossenen Mannschaftsleistung. So konnte auch Sabine in der 65. Spielminute völlig verdient und unter dem Beifall der Zuschauer den Rückstand verringern. Trotz der Niederlage an diesem Tag waren alle sehr stolz auf das SVK-Team, das sich bis zur 90. Spielminute nicht aufgab.

Alle hoffen, dass am kommenden Freitag im Heimspiel gegen FC Fortuna Schlangen an diese Leistung angeknüpft werden kann, so dass der SVK dann wieder als Sieger den Platz verlassen kann. Anstoß 19:30 Uhr.

Der SV Kollerbeck spielte in folgender Aufstellung: Maria Multhaup, Ina Reuter, Katharina Brisgies, Karina Niemann, Franziska Markus, Carolin Stecker, (Verena Biermann), Johanna Neitmann, Franziska Klocke, (Christina Behrend) Sabine Schulze, Iris Rua Blanco, Anja Multhaup