SV Kollerbeck

Service

Suche



Termine

2018

Februar

März

April

09.10.2012

Tabellenerster gegen Tabellenzwölften - SVK-Damen können sich durchsetzen

SVK-Damen gewinnen  beim TuS Pömbsen mit 4:1

(mm) Die SVK-Damen starteten mit drei Vorsätzen in das Spiel: Druck machen, temporeich spielen, aber  gleichzeitig kein Risiko in der Abwehr eingehen, da heute Sabine als Carolin-Ersatz den Libero geben musste.
Dies gelang den SVK-Damen zu Beginn auch relativ gut. In der Anfangsphase schienen die Gastgeber Mühe zu haben, ins Spiel zu finden. Nicht einmal eine Viertelstunde nach Anpfiff fiel dann auch das erste Tor. Torschützin war Karina in der 13. Spielminute, nachdem Marie sich rechts außen den Ball erobert hatte und passgenau auf Karina spielen konnte. Alina traf fünf Minuten später, nachdem sie gut nachgesetzt hatte, zum 2:0. Mit dieser Führung im Rücken erspielte man sich noch die ein oder andere gute Chance und kam immer wieder gefährlich nah vors Tor, doch konnten diese Chancen nicht in Tore umgemünzt werden. Begünstigt dadurch, dass die SVK-Abwehr etwas unsicher wirkte und sich nur schwer auf die langen Bälle des Gegners einstellen konnte, blieb Pömbsen mit schnellen Kontern gefährlich und hätte durchaus den Anschlusstreffer erzielen können. Aber mit Glück und Geschick gingen die SVK-Damen mit einer 2:0-Führung in die Pause.
In der Pause wurde dann das Abwehrverhalten angesprochen und dass die Konter mit mehr schönen, kurzen Flachpässen kombiniert werden müssen.
Anna kam nach der Pause für Kathi und fügte sich schnell und sicher ins Spielgeschehen ein. Die Kollerbecker Damen standen nun etwas sicherer und spielten mit guten Kombinationen nach vorne. Johanna und Ali spielten gut zusammen und bedienten immer wieder Marie und Karina, die sich nun mehrere gute Chancen erspielten, die aber mehrfach von der guten Torhüterin vereitelt wurden oder vom Schiedsrichter wegen Abseits zurückgepfiffen wurden. Kollerbeck fand immer besser die Lücken und profitierte mehr als nur einmal von schlecht gespielten Bällen seitens der TuS. Marias Platz nahm in der 59. Spielminute Louisa ein. Eine Minute später erzielte Karina mit ihrem zweiten Treffer die Vorentscheidung zum 3:0, wieder vorbereitet durch Marie. Der Erfolg eines Anschlusstreffers seitens der Gäste erfolgte in der 70. Spielminute. Nur fünf Spielminuten später konnte Kollerbeck nach einer Ecke den alten Abstand wieder herstellen. Eine TuS-Spielerin verlängerte unhaltbar ins eigene Tor, dies war die Entscheidung. In der restlichen Spielzeit wurden noch mehrere Chancen herausgespielt, die aber allesamt nicht verwertet werden konnten. So blieb es bis zum Schlusspfiff des umsichtigen Schiedsrichters beim 4:1. Fazit: Gewonnen und mindestens noch eine Woche Tabellenführer!

Weiter geht es erst wieder am 21.10.12, da kommt der SC Lemgo/West nach Kollerbeck ins Rehbergstadion. Anstoß ist um 17:00 Uhr.

Der SVK spielte mit: Ina Reuter, Karina Niemann, Anja Multhaup, Katharina Brisgies, Maria Multhaup, Sabine Schulze, Marie Brisgies, Alina Hachmeier, Johanna Neitmann, Franziska Klocke, Louisa Walter, Sophie Eggerstedt, Anna Wiechers; Schiedsrichter: Reiner Weiße