Fußball

Service

Suche



Termine

2018

September

Oktober

14.04.2011

Pflichtaufgabe erfüllt!

SVK siegt in Bergheim 4:1 

Mit einem am Ende ungefährdeten Arbeitssieg im Nachholspiel gegen den SV Bergheim hat sich der SV Kollerbeck ein kleines Stück für die Niederlage am Sonntag gegen Brenkhausen rehabilitiert. Ein kleines Stück deshalb, weil alles andere als ein Sieg gegen die formschwachen Bergheimer eine sehr herbe Enttäuschung gewesen wäre. So war zwar das Ergebnis in Ordnung. Doch hätte sich der ein oder andere Kollerbecker vielleicht ein klein bisschen mehr spielerischen Glanz erhofft. Immerhin haben die Bergheimer im Jahre 2011 ganze null Tore geschossen und damit auch null Punkte geholt. Die Tore für den SVK erzielten Pascal Ewers, Stefan Klocke und gleich zwei Mal Christian Föst.

„Der ganze Sportkreis hat uns aufgegeben. So scheint es zumindest, wenn man am Montag die Zeitungen gelesen hat. Ich habe uns aber noch lange nicht abgeschrieben!“ Norbert Dölitzsch gab sich kampfeslustig vor dem Spiel. Der Coach weiter: „Unsere Körpersprache muss allerdings wieder eine andere werden als gegen Brenkhausen. Und vor allem müssen wir heute geduldig sein. Denn hier haben schon einige Mannschaften lange auf ihre Tore gewartet.“
 
Und tatsächlich war Geduld gefragt. Denn lange Zeit war das nicht das Gelbe vom Ei, was die beiden Mannschaften auf das Grün zauberten. Und auch ein Tabellenunterschied war im Duell Dritter gegen Vorletzter nicht wirklich zu spüren. Vielmehr war es der SV Bergheim, der ein ums andere Mal gefährlich vor das Kollerbecker Tor kam. Dementsprechend war es umso schöner, als nach dreißig Spielminuten ein Doppelpack die Grün-Weißen auf die Siegerstraße führte. Das wichtige 1:0 erzielte Pascal Ewers per Kopf nach einem passgenau servierten Freistoß von Michael Meyer. Das 2:0 erzielte nur zwei Minuten später Stefan Klocke, der wiederum von Pascal Ewers mustergültig bedient worden war. Jetzt konnte man die ganze Sache doch wohl etwas sicherer angehen, oder?
 
Nein, leider war das nicht der Fall. Erst in der 40. Spielminute gelang erst wieder ein schöner Spielzug, an dessen Ende Stefan Klocke nur knapp den langen Pfosten verfehlte.
 
Dann mussten die zwei Handvoll Kollerbecker Anhänger bis zur 55. Spielminute bis zum nächsten Aufreger warten. Dieses Mal war es Torben Rheker, der nach einer sehenswerten Kombination über mehrere Stationen etwas Pech im Abschluss hatte. Er scheiterte am guten, wenngleich auch mehrmals unkonventionell agierenden gegnerischen Torwart.
 
Zehn Minuten später stand es dann allerdings endlich 3:0. Michael Meyer hatte eine Ecke vor das Bergheimer Tor gebracht und Christian Föst sein zweites Pflichtspieltor im grün-weißen Dress erzielt. Bevor der Höxteraner auch das dritte Tor folgen ließ, musste die Dölitzsch-Elf allerdings das 1:3 (78.) und fast sogar das 2:3 hinnehmen. Wer weiß, was passiert wäre, wenn das Anschlusstor in der 79. Spielminute gefallen wäre?
 
So aber konnte der SVK relativ beruhigt wie gewohnt seine guten Konterchancen auslassen, ehe – wie gesagt – Christian Föst irgendwann doch das schöne 4:1 erzielte (85.) und damit den Strich unter einen verdienten Arbeitssieg zog.
 
Der SVK spielte in folgender Aufstellung: Sascha Niemeier, Torben Rheker (86. Nils Krüger), Michael Meyer, Alexander Rheker, Jens Schölzel, Artur Ratzlaf (60. Benedict Lange), Pascal Ewers, Mikael Grunwaldt, Stefan Klocke, Martin Rheker, Christian Foest

Zuweilen bietet das Aufwärmen mehr Augenschmaus als das Spiel selber: Hier zeigt Alexander Rheker, was er kann