Erfolgreiches Wochenende für die SG Kollerbeck/ Rischenau

Die erste Mannschaft der SG Kollerbeck/ Rischenau gewinnt am Freitag im Heimspiel 5:4 gegen FC Stahle und feiert am Sonntag einen 3:1 Auswärtssieg beim Aufsteiger SV Albaxen


SG Kollerbeck/ Rischenau - FC Stahle 30


"Solche Spiele macht mein Herz nicht lange mit!" meinte Torwarttrainer Josef Witrock nach dem Spiel. Und in der Tat, dieses Freitagabendspiel war an Spannung und Dramatik kaum zu übertreffen.


Die Schützlinge von Trainer Andreas Niemann fanden schwer ins Spiel. Stahle dominierte die ersten 20 Minuten und ging durch einen schönen Abschluss von Pascal Ewers auch verdient mit 1:0 in Führung. Anschließend übernahm aber die Heimmannschaft das Zepter, ließ Ball und Gegner gut laufen und kam durch einen Abstauber von Lukas Meyer zum Ausgleich.

Nur 6 Minuten später konnte die SG das Spiel dann drehen. Nach einem Freistoß von Alexander Kombeiz war Tore Schäfer zur Stelle und markierte den 2:1 Führungstreffer. Die SG hatte noch nicht genug und drängte auf die Vorentscheidung. Das Engagement wurde durch eine schöne Kombination zwischen Niko Ritter und Alexander Kombeiz und dem trockenen Abschluss von Michael Meyer belohnt (43. Minute).


Mit einem 3:1 ging es zum Pausentee. Doch wer dachte, dass Spiel sei entschieden täuschte sich gewaltig.


Stahle kam gut aus der Halbzeit und nutze einen Fehler der Heimmannschaft im Aufbauspiel zum 3:2 (50. Minute). Im Spiel der Grün- Weiß- Schwarzen war ein Bruch. In den folgenden Minuten passte wenig zusammen. Viele technische Fehler und Fehlpässe bestimmte das Aufbauspiel. Und so kam es wie es kommen musste. Nach einem langen Ball der Gäste grätscht Jannik Müller den Ball zu Torwart Jens Schölzel, der den Ball aufnahm. Zum Entsetzen aller Fans der neu formierten SG entschied der Schiedsrichter auf Rückpass. Rene Wenzel ließ sich diese Chance aus 5 Meter nicht nehmen und stellte auf 3:3.

Aber die Männer aus Kollerbeck und Rischenau schlugen im direkten Gegenzug zurück. Stefan Biastoch nutzt die Verwirrung im gegnerischen Fünfmeterraum und schob den Ball zur erneuten Führung ein. Im Anschluss hatten Michael Meyer und Tore Schäfer die Vorentscheidung auf dem Fuß - ließen diese Chancen aber liegen.

"Wer die Chancen vorne nicht nutzt, bekommt sie dann hinten rein". Und genau so war es dann auch. Stahles Akteur Kevin Bandowsk glich in der 85. Minute wieder aus. 4:4.

Doch es waren noch 5 Minuten in diesem irren Fußballlspiel zu gehen und es fehlte noch der große Höhepunkt. 2 Minuten vor Schluss war es dann soweit. Niko Ritter bekam nach Zuspiel von Tore Schäfer den Ball am linken Strafraumeck, zog in die Mitte und ließ mit seinem Schuss dem Gästetorwart keine Chance. Somit gewann die SG Kollerbeck/ Rischenau am Ende glücklich aber dennoch verdient mit 5:4 gegen den FC Stahle 30.



Videos unter: https://www.fupa.net/tv/match/sv-gruen-weiss-kollerbeck-fc-stahle-7804996-163426/tor-01-fc-stahle-12



SV Albaxen - SG Kollerbeck/ Rischenau


Bei heißen Temperaturen ging es am Sonntag zum Aufsteiger aus Albaxen. Die Gäste kamen gut ins Spiel, nutzen die ersten beiden Chancen der Partie und führten nach 17 Minuten durch Tore von Michael Meyer und Niko Ritter verdient mit 2:0.


Im Folgendem ereignete sich ein schwaches A- Liga Spiel. Den beiden Mannschaften sah man die Belastungen durch die Hitze und die englischen Wochen an. Es passierte wenig und so dauerte es 25 Minuten zum nächsten Highlight. Nach einem langen Ball tankt sich SVA Stürmer Kurbert Eski gegen die Verteidigung der SG durch und schob den Ball zum Anschlusstreffer ins Netz.


Mit der 2:1 Führung ging es in die Pause.


Aber auch in Halbzeit zwei erwischten die Mannen von Trainer Andreas Niemann den besseren Start. Nach einem Freistoß kam Goalgetter Tore Schäfer frei zum Abschluss und stellte den alten Abstand wieder her.


Diesmal ließen die Spieler der SG Kollerbeck/ Rischenau nicht mehr anbrennen, sodass unterm Strich ein verdienter und ungefährdeter 3:1 Auswärtssieg zu Buche steht.





Am kommenden Sonntag, dem 01.09.2019, trifft die erste Mannschaft in Kollerbeck auf die TiG Brakel. Anstoß ist um 15 Uhr.




0 Ansichten
logo.png