SV Kollerbeck

Service

Suche

Termine

2014

September

Oktober

21.09.2014

Erster Zu-Null-Sieg für den SVK

SVK schlägt SG Scherfede-Rimbeck-Wrexen 3:0

(luw) Nun hat es endlich doch geklappt. Gegen eine nur in der ersten Halbzeit überforderte SG Scherfede-Rimbeck-Wrexen gelingt dem SV Kollerbeck vor heimischer Kulisse der erste Sieg ohne Gegentor in dieser Saison. Das „zu Null“ stand jedoch bis zuletzt auf Messers Schneide. Zwar hatten die Grün-Weißen schon zur Halbzeit mit 3:0 in Front gelegen. In der zweiten Halbzeit allerdings konnte der Gegner aus dem Südkreis das Spiel jedoch offen gestalten und hätte mit etwas Glück auch durchaus ein ums andere Mal ergebniswirksam agieren können. So aber reichten die zwei Tore von Markus Esche und das eine von Michael Meyer zu drei Toren und drei Punkten... lesen

15.09.2014

SG Scherfede - Rimbeck - Wrexen zu Gast

 Mit der SG kommt der Drittplatzierte der vergangenen Saison in der Kreisliga A Süd ins Rehbergstadion

(SN) Am Sonntag trifft der SVK auf einen gänzlich unbekannten Gegner. Mit 56 Punkten und einem Torverhältnis von 76:33 belegte die SG hinter Warburg (74P.) und VFR Borgentreich (57P.) den 3. Platz der Kreisliga A Süd. Aktuell belegt die SG mit 8 Punkten den 7. Tabellenplatz und reist mit einem 2:0 über die Tig aus Brakel im Gepäck zum SVK... lesen

14.09.2014

„Wenigstens nicht zweistellig“

SVK-Rumpftruppe beim 1:7 in Nieheim völlig chancenlos

Nieheim (krü). Eine derart klare Schlappe hat der SV Kollerbeck seit Jahren nicht mehr bekommen. Im Spiel gegen den haushohen Meisterschaftsfavoriten FC Nieheim musste man wirklich ständig auf die Uhr schauen, um zu sehen, ob noch eine zweistellige Packung drohen könnte. Doch am Ende beließen es die Weberstädter beim 7:1. Das Tor für die Grün-Weißen erzielte Markus Esche nach Vorarbeit von Raphael Föst sechs Minuten vor dem Spielende... lesen

07.09.2014

SVK weiterhin im Niemandsland der Tabelle

SVK – SV Altenbergen/Vörden 0:2

(luw) Junge, Junge, war das ein grausames Spiel. Der SVK verliert ein äußerst niveauloses Derby gegen Altenbergen/Vörden mit 0:2. Einen Sieger hatte dieses Festival an Fehlpässen, langen Bällen, Meckereien und Tätlichkeiten eigentlich nicht verdient gehabt. Weil aber der Gast vom Berg seine eine Chance in der 55. Spielminute verwandelte und kurz vor Ende per Foulelfmeter den Sack zumachte, verliert der SVK schlussendlich verdient und steckt damit weiter im Niemandsland der Tabelle fest... lesen

01.09.2014

„Wir müssen lernen, Spiele nach Hause zu fahren“

Der Trainer vor den Derbywochen 

(luw) Drei Spiele sind bereits absolviert in der A-Liga-Saison 2014/2015. Es stehen zwei Unentschieden und eine Niederlage zu Buche. Höchste Zeit also, mit dem neuen Trainer Raphael Maaßen über seine Sicht der Dinge zu sprechen... lesen

Zu älteren Berichten...