logo.png

2013

2014

Johannes Niemann als Rekordjäger, erfolgreiches Pfingst-Sportfest, Kollerbecks Erste erneut auf dem 2. Platz, Fußball-Frauen grüßen als Vizemeister, Dorfmeisterschaften in Tisch-Fußball, Fußball_Frauen mit glänzender Vorrunde

Johannes Niemann, Kollerbecks neuer Stern am Läuferhimmel, knackt einen Rekord nach dem anderen: Erst unterbietet er beim Hermannslauf in 2:04:28 Stunden den Vereinsrekord von Matthias Reinhard aus dem Jahr 2005 um 30 Sekunden. Dann drückt er in Berlin bei seinem ersten Marathonlauf (42,195 km) den alten SVK-Rekord von "Pittches" auf hervorragende 2:48:42 Stunden. Niemand aus dem Kreis Höxter läuft 2013 einen Marathon schneller als er. Für die Neute Westfälische" ist er erfolgreich der "Newcomer des Jahres". 

Zu ergänzen ist: Beim Hochstift Cup wird Johannes Niemann Gesamtsieger der Serie über 10 Kilometer und Zweiter in der Gesamtwertung über 20 Kilometer. 

Mai: Bei der 16. Auflage des Mountain-Bike-Rennens verhindern starke Regenfälle eine zu große Staubentwicklung. Etwa 100 Starter und Starterinnen trotzen den widrigen Bedingungen. (NW: "Dreck im Gesicht und Sieg in der Tasche")

Die Kollerbecker Pfingstläufe (mit 350 Starterinnen und Starter erneut gut angenommen) warten mit modernster Kommunikationstechnik auf: Online-Anmeldung, mit Strichcode versehene Startnummern, Handscanner und Zeiterfassung mittels Laptop machen deutlich: Der SV Kollerbeck ist im 21. Jahrhundert angekommen. 

Juni: Erneut grüßt die erste Mannschaft des SVK als Vizemeister der Kreisliga A. Den durchaus möglichen Aufstieg verhinderte dieses Mal der SV Brenkhausen/Bosseborn. 

Die Fußballerinnen spielen ihre bis dahin beste Saison und belegen in der A-Liga den zweiten Platz. 

November: Beim vom TT-Abteilung organisierten Kicker-Turnier kann sich das Doppel Rainer Neumann/Stefan Klocke gegen starke Konkurrenz durchsetzen und den Sieger-Pokal mit nach Hause nehmen.

Verleihung von 35 Sportabzeichen, SVK Herren sichern sich Platz in der neuen A-Liga, Dölitzsch geht nach 4 erfolgreichen Jahren, SVK Frauen verpassen Aufstieg