Neuer Auftritt der Kollerbecker Senioren in der Spielzeit 2019/20

Aktualisiert: 3. Juni 2019

(Bericht von Torben Rheker, Fussballobmann SV Kollerbeck)


Kreisübergreifende SG aus Kollerbeck/Rischenau geht an den Start

Mit sofortiger Wirkung werden die benachbarten und befreundeten Vereine TSV Rischenau und der SV Grün Weiß Kollerbeck im Seniorenbereich der Männer in der neuen Spielzeit einen Zusammenschluss eingehen und gemeinsam in der Kreisliga A Höxter auf Punktjagd gehen.

Der SV Grün Weiß Kollerbeck ist seit Jahren fester Bestandteil der höchsten Liga im Kreis Höxter. Lange Jahre wurde hier um den Aufstieg mitgespielt. Attraktiver und ehrlicher Fußball stand immer im Vordergrund. Warum nun also eine neue Ära in die Wege leiten? Warum etwas Neues auf die Beine stellen? Die Gründe liegen auf der Hand…

…der bezahlte Fußball boomt - trotzdem spielen immer weniger Jugendliche in Vereinen. Mancherorts kann der Spielbetrieb nur mit Mühe aufrecht erhalten bleiben.

Das hat viel mit der demografischen Entwicklung insgesamt zu tun.


Aber auch mit der hohen Fluktuation im Jugendfußball und dem veränderten Freizeit- verhalten allgemein. In der Theorie kann man viel dagegen tun, in der Praxis müssen vor allem die Vereine Leute finden, die den Fußball ehrenamtlich am Leben erhalten. Spielerisch sowie außerhalb.

Aus diesem Grund wurde sportlich bei den Kollerbecker und Rischenauer Verantwortlichen dieser Weg gewählt. Wettbewerbsfähig im Sportkreis Höxter zu sein erfordert qualitativ und quantitativ Senioren Mannschaften aufzustellen, die Woche für Woche gute Leistungen auf den Platz bringen. Die vergangene Spielzeit hat jedoch bei beiden Traditionsvereinen die Alarmglocken klingeln lassen.


Spieler kommen in die Jahre. Trainingseinheiten können in der Woche Studien oder Berufsbedingt nicht mehr in voller Zahl wahrgenommen werden. Sonntag für Sonntag stellt sich die Mannschaft aufgrund von Personalengpässen quasi von selbst auf.

In den letzten Tagen wurde nun eingesehen, dass man in der kommenden Spielzeit nicht mehr mit Personalproblemen kämpfen wolle.

„eine Zusammenarbeit ist die einzige logische und sportlich verantwortungsbewusste Maßnahme, um auch in Zukunft eine Rolle im Amateurfußball zu spielen“ so die Verantwortlichen!

An dieser Stelle noch einmal ausdrücklich ein besonderer Dank an beide Kreisoberhäupter für die Unterstützung. Hermann-Josef Koch (HX) und Gottfried Dennebier (Lippe) waren sofort kooperativ und haben sehr flexibel auf die Situation reagiert.

„Wir sind glücklich und froh diesen Weg zu gehen und wünschen sportlich sowie Vereinsübergreifend eine gute Zusammenarbeit mit allen beteiligten“ so weiter die Vereinsvorstände.


Neben der Spielgemeinschaft der beiden A Ligisten aus Rischenau und Kollerbeck wird auch die zweite Senioren Mannschaft frischen Wind in Form von 3 Vereinen bekommen. In der neuen Spielzeit wird mindestens eine C Liga Mannschaft SG Kollerbeck/Rischenau/Niese im Sportkreis Lippe an den Start gehen.

0 Ansichten
logo.png